Lidschatten-Base sorgt für besseren Sitz der Farbe

+
Damit der Lidschatten lang hält, sollte man darunter am besten eine Base auftragen. Foto: Andrea Warnecke

Schnell verschmierter Lidschatten ist ein Ärgernis für alle, die ihre Augen gern betonen. Wer eine Base verwendet, hat mehr Freude an der Farbe überm Auge, verrät ein Beauty-Experten.

Berlin (dpa/tmn) - Damit der Lidschatten lange gut sitzt, empfiehlt es sich, zunächst eine hautfarbene Lidschatten-Base aufzutragen. Diese ähnelt einer Grundierung.

"Es ist immer ratsam, eine Base zu nehmen", findet Visagist René Koch aus Berlin. Der Lidschatten lasse sich so später auch besser verteilen. "Die Base ebnet den Liddeckel."

Denn die Haut dort ist sehr dünn, oft ist sie nicht glatt, hat außerdem etwa an den Lidrändern Rötungen. "Wenn die Haut ein bisschen rot aussieht, sieht der Lidschatten nicht schön aus", findet Koch. "Rote Augen leuchten eigentlich nie." Mit dem Finger oder dem Pinsel arbeitet man die Base vom Lidrand über die Lidfalte hoch bis zur Augenbraue ein. Wichtig ist, sie nur sehr dünn aufzutragen. Darüber kommt dann die Farbe.

Vorm Verschmieren braucht man sich nicht sorgen, das passiere nicht, beruhigt der Visagist. Stattdessen geht es dank Base sogar einfacher, verschiedene Lidschatten-Töne miteinander zu verblenden, weil alles glatter sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.