So denken wir über Liebe auf den ersten Blick

+
Liebe auf den ersten Blick: Jeder vierte Deutsche hat das schon mal erlebt.

Berlin - Plötzlich schwirren die Schmetterlinge im Bauch und das Herz fängt an zu klopfen: Gibt es die Liebe auf den ersten Blick tatsächlich? Das sagen die Deutschen:

Rund die Hälfte der Deutschen glaubt nach einer repräsentativen Allensbach-Umfrage an die Liebe auf den ersten Blick. Nur ein Drittel hält solche Frühlingsgefühle für eine Erfindung aus Hollywood-Filmen. Zwölf Prozent waren bei dieser Frage unentschieden.

Sagen Sie "Ich liebe dich" per SMS

Sagen Sie "Ich liebe dich" per SMS

41 Prozent der Befragten gaben an, Liebe auf den ersten Blick schon erlebt zu haben. Männer fühlten sich dann besonders stark und Frauen besonders schön, heißt es in der Umfrage für einen Lebensmittelhersteller. Doch auch mit rosaroter Brille blieben die Deutschen kritisch. Jeder Dritte wurde von der Sorge geplagt, ob es der neuen Eroberung auch wirklich ernst sei mit der Liebe.

Der Wonnemonat Mai wird nach der Umfrage beim spontanen Verlieben allerdings überschätzt. Die meisten Paare lernten sich im August kennen - der Mai liegt nur auf Platz zwei. Die schlechtesten Chancen für eine Liebe auf den ersten Blick gebe es im Dezember und Januar. Für die Umfrage wurden im vergangenen März bundesweit rund 1600 Männer und Frauen über 16 Jahre befragt.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.