Live in der Halle: Frau lehnt Heiratsantrag ab

Los Angeles - Zwischen großer Romantik und bitterer Enttäuschung liegen manchmal nur wenige Sekunden: Zumindest für einen jungen Mann, der seiner Geliebten in der Halle einen Heiratsantrag macht - und abblitzt. Das Video:

Die sogenannte "Kuss-Kamera" ist in amerikanischen Stadien und Hallen gang und gäbe für romantische Augenblicke, an denen alle Zuschauer teilhaben können. Ein junger Mann dachte sich beim Basketballspiel zwischen den UCLA Bruins und den Richmond Spiders, dass er seiner Liebsten - während die Kamera auf sie gerichtet ist - einen Heiratsantrag machen könnte.

Die besten Bilder des Sportjahrs 2011

Die besten Bilder des Sportjahrs 2011

Mit den Worten "Ich wusste, dass ich das hier tun würde, seit dem Tag, an dem ich dich zum ersten Mal traf, und ich denke mir, dass heute ein guter Tag dafür ist" hielt er um ihre Hand an und zog dazu vor laufender Kamera und tausenden Zuschauern eine Schatulle mit einem Ring hervor.

Und was machte seine Herzensdame? Sie zögerte, schüttelte den Kopf - und nahm vor der buhenden Menge Reißaus. Der arme Heiratswillige blieb enttäuscht und gebrochen zurück.

Das ganze Drama sehen Sie in diesem YouTube-Video.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.