Polizei sucht Zeugen

Lkw erfasst Radfahrerin: 16-Jährige stirbt auf Schulweg

+
Lkw-Fahrer übersieht Radfahrerin: 16-Jährige stirbt.

Ein 16-jähriges Mädchen ist in Burgdorf bei Hannover am Freitagmorgen von einem rechts abbiegenden Lkw erfasst und tödlich verletzt worden.

Burgdorf - Nach ersten Erkenntnissen wartete die Radfahrerin am Freitagmorgen gegen 7.20 Uhr an einer Kreuzung vor einer roten Ampel. Als die Ampel für sie auf Grün umsprang, fuhr sie geradeaus in die Kreuzung, in die gleichzeitig ein zuvor neben ihr wartender Lkw nach rechts einbog. 

Lkw-Fahrer übersieht 16-jährige Radfahrerin 

Nach Polizeiangaben bemerkte der 50-jährige Fahrer die Radfahrerin offenbar nicht. Passanten leisteten umgehend Erste Hilfe. Wiederbelebungsversuche der alarmierten Rettungskräfte blieben erfolglos. Die 16-Jährige starb noch am Unfallort, der in der Nähe einer Schule lag.

Unfälle mit Lastwagen und Radfahrern oder Fußgänger sind tragisch: Vergangenes Jahr sorgte der Tod einer Ex-“Marienhof“-Schauspielerin in München, wie die tz.de* berichtete, für Schlagzeilen. Ein rechts abbiegender Laster hatte die Radfahrerin übersehen.

„Abbiegende Lkw sind eine Todesfalle für Radfahrende“, sagte ADFC-Bundesgeschäftsführer, laut tz.de* nachdem ein neun Jahre altes Mädchen auf dem Schulweg in München (Bayern) im Frühjahr 2018 tödlich verletzt wurde.

dpa


*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.