Gewinner aus Berlin und Hessen

27-Millionen-Lotto-Jackpot ist geknackt

+
Einen Spielschein für das Lotto "6aus49" füllt eine Frau in einer Lotto-Annahmestelle in Leipzig (Sachsen) aus.

Berlin - Beim Lotto "6 aus 49" am Samstag haben zwei Glückspilze aus Berlin und Hessen den 27-Millionen-Euro-Jackpot geknackt. Ebenfalls sechs Richtige - ohne Superzahl - hatten fünf weitere Tipper.

Zwei Lottospieler aus Berlin und Hessen haben den Jackpot mit rund 27 Millionen Euro beim Samstagslotto "6 aus 49" geknackt. Jeweils 13,5 Millionen Euro gehen an die Spieler, sagte ein Sprecher der Berliner Lottogesellschaft am Montag. Der Gewinn ist laut Lottogesellschaft der vierthöchste, der jemals in Berlin erzielt wurde.Es war der bislang größte Jackpot in dieser Kategorie diesem Jahr.

Der Gewinner aus der Bundeshauptstadt hatte seinen Spielschein mit einem Einsatz von 16,25 Euro in Steglitz abgegeben. Er hatte die Gewinnzahlen 12 - 22 - 24 - 37 - 41 - 43 angekreuzt. Außerdem befand sich auf seinem Spielschein die Superzahl 9. Der andere Glückspilz hatte seinen Schein im Landkreis Gießen abgegeben, wie eine Sprecherin von Lotto Hessen sagte. Bislang habe er sich aber noch nicht gemeldet.

Nach Angaben des deutschen Lotto- und Totoblocks in Saarbrücken fehlte fünf weiteren Tippern mit sechs richtigen Gewinnzahlen lediglich die Superzahl. Sie bekommen jeweils rund 500.000 Euro ausgezahlt. Die Glückspilze kommen aus Bayern (2), Berlin (1) und Nordrhein-Westfalen (2).

Die Millionensumme hatte sich angesammelt, weil neunmal in Folge niemand die sechs Gewinnzahlen getippt und die richtige Superzahl auf dem Spielschein hatte. Viele Läden hatten im Vorfeld Spielscheine nachgeordert. Der bisherige Rekordjackpot für 2013 von rund 22,2 Millionen Euro war am 8. Juni geknackt worden. Zwei Tipper aus Bayern und Nordrhein-Westfalen teilten sich damals den Millionengewinn.  

Hier können Sie sich die Ziehung der Lottozahlen noch einmal ansehen

Lesen Sie dazu auch:

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen

dpa/pie

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.