1. Startseite
  2. Welt

Nach langer, „schwieriger Zeit“: Mann aus Oberbayern gewinnt Lotto-Millionen

Erstellt:

Von: Anna Lorenz

Kommentare

Einen Lottogewinn von 1,74 Millionen Euro fuhren jüngst Vater und Sohn aus Oberbayern ein. Das Geld kam für die Familie genauso überraschend, wie zur richtigen Zeit.

München – Corona-Pandemie, Ukrainekrieg, Energiekrise und Inflation: Weltweit herrschen gerade nicht unbedingt ruhige Zeiten und es gibt genug Dinge, über die man sich berechtigterweise Sorgen machen kann. Kommen auch noch private Probleme hinzu, scheint der Streif am Horizont oftmals weit entfernt – doch das Blatt kann sich drehen und das völlig unerwartet. Diese Erfahrung machte nun ein Mann aus Oberbayern, der wortwörtlich über Nacht zum Millionär wurde, wie Merkur.de berichtet.

Mit 60 Euro Einsatz: Vater und Sohn aus Oberbayern gewinnen völlig unverhofft Lotto-Millionen

Es ist die Nacht auf den 24. September 2022, als der Oberbayer den Teletext aufruft und im TV seine Lottozahlen mit den Ergebnissen der Samstagsziehung abgleicht. Regelmäßig spielen er und seine Eltern mit, doch mit einem Gewinn rechnen sie nicht wirklich.

60 Euro hatte der Mann investiert, gemeinsam mit seinem 75 Jahre alten Vater, der in dieser Nacht schon tief und fest schläft. Zahl für Zahl gleicht der Oberbayer die Ergebnisse auf dem Bildschirm mit seinem Tippschein ab. Es scheint surreal, „hat gar nicht mehr aufgehört mit den richtigen Zahlen“, erzählt er der Passauer Neuen Presse (PNP). Ein Volltreffer. Die oberbayerische Familie hat sechs Richtige, gewinnt mit einem Schlag 1,74 Millionen Euro. Erst Mitte Mai gingen in nur einer Ziehung gleich zwei siebenstellige Summen in den Regierungsbezirk.

Oberbayer über Nacht Lotto-Millionär: Megasumme kommt genau zur richtigen Zeit

Der Mann muss tief durchatmen, dann weckt er seine Eltern. „Wir sind mindestens drei Stunden im Wohnzimmer gesessen und haben das sacken lassen. Da hättest du Flöhe husten hören können. Wir waren einfach sprachlos.“

Wer der Gewinner genau ist, will Oliver Albrecht von Lotto Bayern auf Anfrage der PNP nicht preisgeben – „aus Spielerschutzgründen“. Dass es mit der Lotto-Million aber genau die Richtigen getroffen zu haben scheint, wird offenbar. „Eine schwierige Zeit von 15 Jahren“ liege eigenen Angaben zufolge hinter dem Gewinner; Krankheit und Arbeitslosigkeit ließen ihn „schon wach im Bett [liegen und] an die Decke [schauen]“, er „wusste nicht mehr, was [er] machen soll.“

Lotto-Gewinner aus Oberbayern: Dafür soll das gewonnene Geld verwendet werden

Nun ist der Gewinner 1,17 Millionen Euro reicher – und was mit dem Geld geschehen soll, davon hat er einen deutlichen Plan vor Augen. Nachdem lange Zeit kein Geld für eine eigene Wohnung vorhanden war, könne er sich jetzt „ein kleines Häuschen leisten.“ Daneben soll der Gewinn in den elterlichen Handwerksbetrieb fließen, sowie zur Tilgung ausstehender Verbindlichkeiten benutzt werden.

„Ich freue mich auf das erleichternde Gefühl, schuldenfrei zu sein“, sagte der Mann, der seinen Gewinn mit Demut antritt. „Ich glaub, jemand hat auf uns runtergeschaut und gesagt, die können das wirklich brauchen“, interpretiert der Oberbayer den Millionen-Gewinn, „Wie, wenn die universelle Gerechtigkeit gesagt hätte: Jetzt seid ihr am Zug“.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion