1. Startseite
  2. Welt

Mann verheimlicht Millionen-Gewinn im Lotto vor Familie – aus Angst

Erstellt:

Von: Vivian Werg

Kommentare

Ein Mann aus China hat bei einer Lotterie groß abgeräumt und verheimlicht es jetzt vor seiner Familie. Er hat Sorge, dass alle dadurch faul werden. (Symbolbild)
Ein Mann aus China hat bei einer Lotterie groß abgeräumt und verheimlicht es jetzt vor seiner Familie. Er hat Sorge, dass alle dadurch faul werden. (Symbolbild) © Imago

Einmal im Lotto gewinnen: Ein Traum der für einen Mann in China in Erfüllung gegangen ist. Doch den Millionen-Gewinn verschweigt er der Familie – aus Angst.

Kassel/Guangxi – Geträumt hat davon sicherlich schon jeder einmal: Einen Millionengewinn im Lotto abzuräumen. Für einen Mann aus Guangxi, im Südwesten Chinas, wurde er wahr. Laut South China Morning Post, hat der Lottogewinner, der unter dem Pseudonym Li bekannt ist, über zehn Jahre mit den gleichen Zahlen gespielt. Seine Hartnäckigkeit wurde nun mit rund 30,4 Millionen Euro belohnt.

Von seinem plötzlichen Reichtum erfährt die Familie jedoch nichts. Aus Angst, sie könnten arrogant werden und sich zukünftig nicht mehr genug anstrengen, verheimlicht Herr Li seinen Millionen-Jackpot und erscheint am Tag der Scheck-Übergabe verkleidet in einem Kostüm, um seine Anonymität zu wahren. In China nicht unüblich. So erschienen in den vergangenen Jahren Gewinner in Schweins- oder Affenkostümen.

Lotto-Gewinner verschweigt Millionengewinn vor der Familie – Jetzt drohen Folgen

Das Verheimlichen seines Millionen-Gewinns könnte laut Stern Herrn Li zum Verhängnis werden. Denn: Das Verschweigen des Jackpots könnte gegen das chinesische Ehegesetz verstoßen. Laut Artikel 13 zählen Besitztümer, die von beiden während der Ehe angehäuft werden, als gemeinsamer Besitz. Aus diesem Grund könnten dem Gewinner für die Verheimlichung seines Vermögens Konsequenzen drohen. Was genau, ist nicht bekannt.

Hin und wieder können glückliche Tipperinnen und Tipper Mega-Gewinne abräumen: Im Mai knackte eine Tipp-Gemeinschaft aus Nordrhein-Westfalen den Eurojackpot-Rekordgewinn von über 110 Millionen Euro. Einem Rentner ist es zuletzt sogar gelungen, mit einem Einsatz in Höhe von 75 Cent mehr als 200.000 Euro zu erbeuten.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion