Lotto-Jackpot: „Gewinner“ in ganz Italien

Bagnone - Aus ganz Italien melden sich vermeintliche Glückspilze, die den Rekord-Jackpot von mehr als 147 Millionen Euro geknackt haben wollen.

Lesen Sie auch:

Lotto-Jackpot in Italien: Mafia bedroht Kioskbesitzer

Das Bürgermeisteramt des toskanischen Ortes Bagnone, in dem der Lottoschein mit den sechs richtigen Zahlen abgegeben worden war, bekam am Donnerstag erneut einen Anruf eines solchen “wirklichen“ Gewinners: Er sei im Urlaub gewesen und werde sich dem Ort erkenntlich zeigen, “der mir so viel Glück gebracht hat“, sagte der Mann am Telefon, wie italienische Medien berichteten.

Zeitungen wollen wissen, dass der Lottoschein mit dem Glückstreffer vom vergangenen Samstag inzwischen bei einer Bank in Mailand deponiert wurde, was die Lotto-Gesellschaft dementiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.