Lotto-Wahnsinn

Mann knackt Jackpot: Als er davon erfährt, tut er im nächsten Moment Außergewöhnliches

+
Lottogewinner in Großbritannien: Der selbstständige Bauunternehmer Steve Thomson und seine Frau Lenka Thomson aus der südlichen Grafschaft Selsey, West Sussex, freuen sich über ihren Lotto-Gewinn von rund 105 Millionen Pfund (rund 123 Mio Euro).

Ein Mann aus England hat den Jackpot in der National Lottery geknackt. Weil sein Kollege zu spät zur Arbeit kam, überprüfte er seinen Lottoschein.   

  • Der Jackpot bei der Euromillions-Lotterie wurde vergangene Woche ein geknackt.
  • Ein britisches Ehepaar hat 123 Millionen Euro gewonnen.
  • Die beiden wollen vor allem ihren Kindern einen Wunsch erfüllen.

Walberton  - Ein selbständiger Bauunternehmer aus Großbritannien hat einen Jackpot bei der Euromillions-Lotterie geknackt. Steve Thomson (42) hat 105 Millionen Pfund (rund 123 Millionen Euro) gewonnen. Es ist ein Lotto-Gewinn, der das Leben seiner jungen Familie wohl völlig verändern wird. Denn die Summer ist außergewöhnlich groß. 

In dem Moment als der Familienvater entdeckte, dass er mit seinem Los einen Glückstreffer erzielt hat, war der 42-Jährige gerade bei der Arbeit. 

„War kurz davor einen Herzinfarkt zu bekommen“ - Lotto-Millionär

Er überprüfte seinen Lottoschein, weil sein Kollege spät dran war. Als er feststellte, dass alle Zahlen übereinstimmten, habe er angefangen zu zittern, erzählt Steve Thomson, wie das Nachrichtenportal news.sky.com berichtet. Ihm sei bewusst gewesen, dass es ein wirklich großer Gewinn gewesen sei, doch er wusste im ersten Moment nicht, was er unternehmen sollte. „Ich glaube, ich war kurz davor einen Herzinfarkt zu bekommen“, sagt der Familienvater in einem Video, dass auf news.sky.com zu sehen ist. Statt alles stehen und liegenzulassen, machte der Bauunternehmer mit seiner Arbeit weiter.

Ich hatte 105 Millionen Pfund gewonnen und musste erstmal eine Decke streichen“, sagte Thomson in dem Video im Rahmen einer Pressekonferenz. Das Leben würde schließlich weitergehen. Ob seine Pinselstriche dann überhaupt gerade gewesen sein, wollte ein Journalist natürlich gleich von ihm wissen. „Der Kunde war mit der Arbeit sehr zufrieden“, antwortet der Lotto-Millionär.

Lotto-Millionär will besonderen Wunsch seiner Kinder erfüllen

Steve Thomson (42) lebt mit seiner Frau Lenka (41) und drei Kindern in der südlichen Grafschaft West Sussex (Großbritannien). Sie würden gerne dort weiter leben. Allerdings wünscht sich die junge Familie ein Haus mit mehr Platz. Jedes seiner drei Kinder soll ein eigenes Zimmer bekommen. Das Paar hat zwei Söhne im Alter von 15 und zehn Jahren sowie eine achtjährige Tochter. 

Es ist bereits der sechste Euromillionen-Jackpot, der 2019 nach Großbritannien ging. Die Ziehung fand am 19. November anlässlich des 25. Jahrestags der National Lottery statt. Die Glücksnummern der Familie waren 08, 10, 15, 30 und 42 und die Lucky Stars Ziffern 04 und 06.

Hoffentlich bleibt der jungen Familie das Glück weiter hold. Geld allein macht ja bekanntlich nicht glücklich. Das Los ein Lotto-Millionär zu sein, kann auch belasten. Ein englisches Ehepaar hat seinen gesamten Lotto-Gewinn wieder verprasst. Nun stehen sie vor einem Scherbenhaufen.

Der Eurojackpot ist geknackt. Viele Lotto-Spieler in Deutschland können sich über satte Millionen-Beträge freuen. In Bayern gibt es, wie Merkur.de* berichtet sogar einen neuen Rekord.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.