Sie gewinnt eine Mega-Summe

Hessin gewinnt Mega-Summe - und meldet sich erst nicht 

+
Ein Lotto-Spieler aus dem Main-Kinzig-Kreis (Hessen) gewinnt ein Mega-Summe beim Eurojackpot - und will seinen Gewinn scheinbar nicht.

Glück im Lotto in Hessen: Eine Frau aus dem Main-Kinzig-Kreis gewinnt eine Mega-Summe - bekommt ihren Gewinn aber zunächst gar nicht mit.

  • Lotto: Spielerin aus dem Main-Kinzig-Kreis räumt Mega-Summe ab
  • Eurojackpot bringt ihr Glück, sie gewinnt 30 Millionen Euro
  • Fast wäre es nicht zum Lottogewinn gekommen
  • Lotto-Gewinnerin hat sich endlich gemeldet

Update vom Donnerstag, 05.12.2019, 11.27 Uhr: Das Rätsel um den Mega-Gewinn im Lotto ist gelöst. Eine junge Frau unter 30 aus dem Main-Kinzig-Kreis ist die glückliche Gewinnerin. Sie hatte den Eurojackpot geknackt, sich aber eine Woche nicht gemeldet.

Nun konnte Lotto Hessen jedoch Entwarnung geben. Gemeinsam mit einer Tippgemeinschaft aus Bayern und einem Ungarn hat die Hessin satte 90 Millionen Euro abgeräumt - macht 30 Millionen Euro für jeden. Die Gewinnerin hatte ihren Spielschein nur drei Stunden vor Annahmeschluss in einer Verkaufsstelle im Main-Kinzig-Kreis abgegeben und 20,50 Euro eingesetzt. Diese Investition hat sich mehr als gelohnt. 

Was die Frau mit ihrem stolzen Gewinn vorhat, weiß sie noch nicht genau, wie sie verriet: „Ich würde mal sagen, ein Haus und ein Auto kaufen, aber da bleibt noch verdammt viel übrig. An Weihnachten werde ich in Ruhe darüber nachdenken, wer aus der Familie etwas bekommt und was ich alles kaufen und wie ich es anlegen möchte.“ 

Lotto: Hesse gewinnt 30 Millionen Euro - und will Gewinn wohl nicht

Update vom Montag, 02.12.2019, 13.15 Uhr: Wer der Lotto-Spieler aus dem Main-Kinzig-Kreis ist, der 30 Millionen Euro abgeräumt hat, bleibt ein Mysterium – offenbar auch für den Glücklichen selbst. 

Eine Woche ist es bereits her, dass der Eurojackpot geknackt wurde. Und immer noch hat sich der Gewinner nicht gemeldet. Ist es ein Mann, eine Frau oder eine ganze Tippgemeinschaft? Bisher bekannt ist, der Lottoschein wurde im Main-Kinzig-Kreis ausgefüllt und das gerade einmal drei Stunden vor Annahmeschluss. 

Main-Kinzig-Kreis: Lotto-Gewinner weiterhin unbekannt

Mehr über den mysteriösen Spieler weiß man nicht – denn der Lotto-Spieler tippte ohne Kundenkarte. Der Lotto-Hessen-Geschäftsführer Heinz-Georg Sundermann vermutet gegenüber der dpa: „Vielleicht will er die unvorstellbare Summe im Strudel der Glücksgefühle erst einmal sacken lassen oder er hat seinen 30-fachen Millionencoup noch überhaupt nicht bemerkt, wir wissen es nicht.“

Hoffentlich hat der Glückliche seine Spielquittung aufbewahrt – denn nur so kann er sich die 30-Millionen Euro sichern. Bis Jahresende 2022 hat er noch Zeit, seinen Gewinn abzuholen. Schafft er das nicht, werden die 30-Millionen innerhalb einer Sonderverlosung erneut ausgeschrieben und der Main-Kinzig-Kreis bleibt ohne neuen Rekordgewinner.

Lotto: Spieler gewinnt Mega-Summe - fast wäre es nicht dazu gekommen

Erstmeldung von Samstag, 23.11.2019, 12.20 Uhr:  Main-Kinzig-Kreis – In Hessen knallen die Korken: Ein Spieler aus dem Main-Kinzig-Kreis hat im Lotto eine Mega-Summe abgeräumt. Rund 30 Millionen aus dem Eurojackpot gehen an den bislang unbekannten Spieler. Doch beinahe wäre es nicht dazu gekommen.

Lotto: Spieler aus Main-Kinzig-Kreis knackt Eurojackpot

Zwei Monate war der Eurojackpot zuvor standhaft geblieben, doch bei der Ziehung im Lotto am Freitag (23. November) knackten gleich drei Tipper den mit 90 Millionen Euro gefüllten Topf. Darunter ist auch ein Hesse aus dem Main-Kinzig-Kreis.

30 Millionen Euro ist die Spielquittung des bisher Unbekannten nun wert. Mit dem jüngsten Volltreffer im Lotto hält das Glück der Hessen bei der europaweit in 18 Nationen getippten Lotterie weiter an. Mehr als 41 Millionen einzelne Tipps wurden für die Eurojackpot-Ziehung in den 18 europäischen Teilnehmerländern ausgefüllt, drei davon trafen ins Schwarze.

Main-Kinzig-Kreis: Spieler hat Glück im Lotto – und räumt 30 Millionen Euro ab

Sie gehören drei Spielteilnehmern aus Hessen (Main-Kinzig-Kreis), Bayern und Ungarn, die alle mit den Gewinnzahlen 3, 12, 24, 37, 38 sowie den Eurozahlen 3 und 7 richtig lagen. Jeder von ihnen gewinnt exakt 30 Millionen Euro, sie teilen sich den 90 Millionen Euro schweren Eurojackpot im Lotto der Klasse 1. Seit dem 27. September war die zuvor nicht geknackt worden.

Wem bei der Ziehung im Lotto der hessische Volltreffer gelang, ist bislang offen. Der Spielschein mit den sieben richtigen Zahlen wurde am Freitagnachmittag in einer Lotto-Verkaufsstelle im Main-Kinzig-Kreis gespielt. Der Einsatz für zehn ausgefüllte Tippfelder betrug 20,50 Euro. Da der Hesse aus dem Main-Kinzig-Kreis seinen Tipp anonym, das heißt ohne Kundenkarte, abgab, muss er sich nun mit seiner Spielquittung bei Lotto Hessen melden, um den Gewinn anzufordern.

Lotto: Mann aus Main-Kinzig-Kreis gewinnt 30 Millionen – Hessen gut im Tippen

Mit dem aktuellen Jackpotgewinn für den Mann aus dem Main-Kinzig-Kreis setzt sich die hessische Erfolgsbilanz beim Knacken des Eurojackpots im Jahr 2019 fort. Vier der derzeit zehn höchsten Lotteriegewinne in Deutschland gingen an Hessen, sie alle trafen den Eurojackpot. Die Gewinner erzielten 84,8 Millionen Euro (29.07.2016), 58,7 Millionen Euro (05.12.2014), 46,1 Millionen Euro (12.04.2013) und 45 Millionen Euro (06.07.2018). Weniger Glück im Lotto hatte jüngst ein Mann aus Frankfurt. Er hatte zwar sechs Richtige, bekam den Gewinn aber nicht ausgezahlt, berichtet fr.de*. In Bayern jubelt ein Spieler im Lotto dagegen über seinen Gewinn, wie merkur.de* meldet.

„Die Gewinnstatistik zeigt, dass die Hessen ein glückliches Händchen beim Tippen haben – gerade, wenn es um große Summen geht. Bewiesen hat das jetzt auf ein Neues unser Eurojackpotknacker vom Freitag, das ist sensationell“, freut sich Lotto Hessen-Geschäftsführer, Dr. Heinz-Georg Sundermann.

Lotto: Mann aus Main-Kinzig-Kreis hätte fast nicht gewonnen  

Der 30-fache Millionentreffer vom 22. November ist der sechshöchste jemals in Hessen erzielte Gewinn und zugleich der höchste im Main-Kinzig-Kreis. Den dortigen Rekordgewinn hielt bislang ein Tipper im Lotto aus der Region, der am 24. April 2010 den Lotto-Jackpot abräumte und 14,8 Millionen Euro gewann.

Die Bestmarke für Hessen beansprucht seit Juli 2016 ein Angestellter aus Nordhessen für sich. Für seine sieben richtigen Eurojackpot-Zahlen kassierte er damals 84,8 Millionen Euro. Beinahe wäre es nicht zu dem Lottogewinn gekommen: Der Mann aus dem Main-Kinzig-Kreis entschied sich erst drei Stunden vor Annahmeschluss, seinen Schein abzugeben. chw/slo

*fr.de und Merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.