Schon fast 1,5 Millionen Klicks

Lustiges Video: Schimpanse bewirft Oma mit Kot

Grand Rapids -In einem Zoo in den USA hat ein Schimpanse mit Kot um sich geworfen und dabei eine alte Frau ganz schön erwischt. Ein Besucher filmte die witzige Szene.

„Es hat Oma erwischt!“, ruft eine Frau in einem Video aus einem US-Zoo. Mit „es“ ist ein Schimpanse in einem Gehege gemeint, der gerade mit seinen Exkrementen um sich geworfen hat - und eine ältere Frau damit im Gesicht getroffen hat. Das Video der bemitleidenswerten Großmutter mit von der Nase hängenden Fäkalien, das ein Zoo-Besucher am Sonntag bei Youtube veröffentlicht hatte, ist seitdem deutlich mehr als eine Million Mal aufgerufen worden.

Der John Ball Zoo in Grand Rapids (US-Bundesstaat Michigan) bestätigte die Echtheit des Films. Man nehme den Vorfall sehr ernst, teilte der Zoo bei Facebook mit. Es würden zusätzliche Absperrungen errichtet, um eine ähnliche Situation in Zukunft zu verhindern. Der Schimpanse bringe Besucher mit seinem Verhalten manchmal zum Lachen - aber auch dazu, laute Geräusche zu machen und ihn nachzuäffen. Das ermutige wiederum den Menschenaffen, noch mehr von diesem Verhalten zu zeigen. Das sei auch in diesem Fall passiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dp a

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.