Trauerportal "RuheInFrieden.de"

User wählen die lustigsten Todesanzeigen

+
Das Trauerportal RuheInFrieden.de hat jetzt bei einer Online-Umfrage mit 30.000 Teilnehmern die zehn humorvollsten Traueranzeigen Deutschlands gewählt.

Hamburg - Das Trauerportal RuheInFrieden.de hat jetzt bei einer Online-Umfrage mit 30.000 Teilnehmern die zehn humorvollsten Traueranzeigen Deutschlands gewählt.

Auf Platz eins wählten die Teilnehmer eine Todesanzeige, in der sich der Gestorbene selbst zu Wort meldet: „Ich bin umgezogen. Neue Adresse: Friedhofstr. 51, Bremen“, teilten die Organisatoren am Dienstag in Hamburg mit.

Auf Platz zwei landete „Der Tod kommt auf leisen Sohlen, denn die Schuhe eines Arztes quietschen selten.“ Und auf Platz drei: „Erst viel Humor, dann viel Tumor.“

Den fünften Platz gewann die Anzeige mit dem Abbild einer leicht bekleideten Dame für Erwin R., den „Rubens von der Reeperbahn“. Die Liebe zum Haustier schaffte es auf Platz acht: „Dein Dackel ging voraus - jetzt trittst Du in seine Fußstapfen.“

dpa

Auf unserem Trauerportal können Sie Traueranzeigen aufgeben und suchen. Außerdem finden Sie hilfreiche Informationen bezüglich Trauerhilfe und Bestattungen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.