Das machen Jugendliche  in ihrer Freizeit

+
68 Prozent der Befragten verbringen ihre Zeit am liebsten mit Freunden.

Berlin - "Früher war alles besser", sagen viele Menschen. Doch was treibt eigentlich unsere Jugend in ihrer Freizeit? Mädchen und Jungen haben jedenfalls immer noch unterschiedliche Interessen.

Nur das Herumhängen mit Freunden ist beliebter: Sonst verbringen Jugendliche in Deutschland ihre Zeit am liebsten in der virtuellen Online-Welt von Facebook, YouTube und Co..

Das ergab eine vom IT-Branchenverband Bitkom in Auftrag gegebene Umfrage, die am Dienstag in Berlin veröffentlicht wurde. Für 68 Prozent der befragten 10- bis 18-Jährigen sind Treffen mit Freunden eine der drei liebsten Freizeitbeschäftigungen, danach folgt die Internetnutzung (39 Prozent) und Sport (37 Prozent).

Das Fernsehen und DVD gucken, landet nur noch auf Platz 7 (23 Prozent) der populären Freizeitaktivitäten. Starke Unterschiede gibt es zwischen den Interessen der Geschlechter: Während Mädchen mit Vorliebe Musik- und Radiohören (31 gegenüber 21 Prozent) sowie Lesen (28 zu 14 Prozent), begeistern sich Jungs vor allem für Sport (44 zu 29 Prozent) sowie Computer- und Online-Spiele (36 zu 10 Prozent).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.