Mutter findet vermisstes Mädchen(12)

+
Das undatierte Handoutbild der Polizei zeigt die vermisste Zwölfjährige aus Borken

Borken - Ein zwölf Jahre altes Mädchen aus Borken war am Freitag verschwunden. Die Polizei startete eine Suchaktion. Am Samstag wurde das Mädchen schließlich von seiner Mutter aufgespürt.

Mitschüler hätten die Zwölfjährige zuletzt am Freitagnachmittag an einer Bushaltestelle gesehen, als sie ihren Schulbus verlassen habe.Das teilte die Polizei am Samstag mit. Die Ermittler gingen davon aus, dass die Zwölfjährige ausgerissen sei, denn es gebe “wage Hinweise“ auf einen Streit mit den Eltern.

Die Beamten suchten am Freitag dennoch mit einem Spürhund nach dem Kind, jedoch ohne Erfolg. Daher setzen die Ermittler am Samstag auf Hinweise aus der Bevölkerung und gaben eine Vermisstenfahndung heraus.

Schon wenige Stunden später konnten die Beamten jedoch Entwarnung geben. Das Mädchen habe nach einem Streit mit der Mutter einen „lustigen Abend mit Fernsehen und Chips“ bei einer Freundin verbracht und dort auch übernachtet, hieß bei der Leitstelle der Kreispolizei. Die Mutter der Zwölfjährigen habe einen Rundruf bei Freunden gestartet und so selbst ihre Tochter gefunden.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.