Mädchen (16) nach Tauchunfall gestorben

Lübeck - Bei einem Tauchunfall vor elf Tagen auf der Insel Fehmarn ist ein Junge (10) gestorben. Auch eine 16-jährige Schülerin ist nun an den Folgen des Unfalls gestorben.

Der Tauchunfall vor der Insel Fehmarn hat ein zweites Todesopfer gefordert. Elf Tage nach dem Vorfall erlag auch eine 16-jährige Schülerin ihren Verletzungen, wie die Staatsanwaltschaft in Lübeck am Mittwoch mitteilte.

Lesen Sie auch:

Fehmarn: Junge (10) stirbt bei Tauchunfall

Sie und ein zehnjähriger Junge waren nach einem Tauchgang in etwa 2,50 Metern Tiefe nicht wieder aufgetaucht. Der Junge starb bereits einen Tag nach dem Unglück. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist bislang unklar.

Die Staatsanwaltschaft Lübeck ermittle derzeit gegen den Betreiber der Tauchschule sowie gegen den Lehrer wegen Verdachts auf fahrlässige Tötung, teilte der Sprecher mit. Derzeit lägen noch keine Ergebnisse vor. Am 16. Juli waren die beiden Jugendlichen zusammen mit einer Gruppe von sechs weiteren Personen und unter Anleitung eines ausgebildeten Tauchlehrers auf Tauchgang gegangen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.