Casualisierung der Menswear

Männer tragen Weste über dem Hemd

+
Modeunternehmen wie hier Esprit kombinieren die Weste oft zu Jeans und Jeanshemd. Dazu kommt neben der schickeren Anzugsweste teils sogar noch eine Krawatte (Weste ca. 50 Euro, Hemd ca. 40 Euro, Krawatte ca. 30 Euro, Jeans ca. 60 Euro). Foto: Esprit/dpa-tmn

Die Weste ist ein echter Klassiker in der Mode und so gar nicht hip und lässig. Oder doch? Zu Jeans und Chino getragen, könnte sich die Weste zum Must-have der Saison entwickeln.

Berlin (dpa/tmn) - Im Frühling und Sommer 2017 wird die Männermode eher legerer. "Die Casualisierung der Menswear schreitet weiter voran", heißt es im aktuellen Trendbericht des Deutschen Mode-Instituts.

Trotzdem könnte ein Kleidungsstück zum Trendteil der Saison werden, das ganz und gar nicht für Lässigkeit steht: die Weste. Die ärmellose Jacke ist neben Hose und Sakko oft Bestandteil eines dreiteiligen Anzugs.

Sie wird über einem Hemd getragen und bedeckt klassischerweise knapp die Taille. "Die Modelle sind tief ausgeschnitten oder mit kleinen Revers versehen", beschreibt das Institut die aktuellen Kollektionen.

Die Weste wird nicht nur wieder zum Anzug getragen. Der Blick in die Kollektionen zeigt: Nun begleitet sie vor allem Freizeitkleidung wie Jeans und Chinos. So kleiden gleich einige Unternehmen ihre männlichen Models in Jeanshose und Jeanshemd, darüber eine farblich abgestimmte Weste. Teils wird dazu noch Krawatte getragen.

Schicker wirkt die Weste zur Jeans in einer sonst fast klassischen Kombination mit weißem Hemd und farbigem Einstecktuch. Die Modeexperten bezeichnen das Accessoire als Must-have der Saison.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.