Skurriler Fund

Skurriler Fund: Fliegenfischer entdecken 91 Plastikenten in Fluss

Viele gelbe Plastikenten wurden in einem Fluss im Main-Kinzig-Kreis entdeckt. (Symbolfoto)
+
Viele gelbe Plastikenten wurden in einem Fluss im Main-Kinzig-Kreis entdeckt. (Symbolfoto)

Was einfach ein schöner und erlebnisreicher Tag, für Vater und Tochter in der Natur und an der Schmalen Sinn in Sinntal sein sollte, wurde letztlich zu einem „unvergesslichen“ Ärgernis. Denn beide entdeckten einen Umweltfrevel.

Sinntal - Thomas Miserre aus Schlüchtern im Main-Kinzig-Kreis* ist begeisterter Fliegenfischer, ausgestattet mit Jahreskarten und -fischereischein. Er darf also in dem Flüsschen angeln. So manches Fundstück, überwiegend Plastik, hat er schon stillschweigend herausgefischt, in seine Fischerjacke gesteckt und zu Hause entsorgt. Doch angesichts des jüngsten, durchaus großen und skurril anmutendem Fundes – zahllose gelbe Plastikenten – sieht sich der 54-Jährige dazu genötigt, einmal laut zu „quaken“.
Wie viele gelbe Plastikenten der Fliegenfischer in der Schmalen Sinn fand, verrät fuldaerzeitung.de*.

Die erste Ente hatte er noch in seiner Weste verstaut, doch je weiter er mit seiner Tochter Elena ging, desto größer die Anzahl der gelben Enten. Die Kapazität der Weste war schnell aufgebraucht. Eine Vielzahl an Enten hatte sich in einem Dornengestrüpp verfangen – die konnte er nicht mehr „bergen“. Der anders geplante Tag war „gelaufen“, der Ärger groß. Doch vergessen konnte er das Gesehene in seinem Arbeitsalltag nicht. Also bat er seinen Sohn Joshua um Hilfe. Dessen Begeisterung hielt sich in Grenzen. Als kleiner Wettbewerb zwischen Vater und Sohn ausgelegt, gefiel es ihm dann aber schon. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.