Stadtteil Weisenau

Schuss in Mainz gefallen: Großer Polizeieinsatz - eine Festnahme 

+
In Mainz findet derzeit ein großer Polizeieinsatz statt. Ein Schuss soll gefallen sein. (Symbolbild)

In Mainz findet ein großer Polizeieinsatz statt. Ein Schuss soll gefallen sein. Ein Mann wurde festgenommen.

  • Großer Polizeieinsatz in Mainz
  • Beamte sperren weitläufigen Bereich rund um Tanzplatz im Stadtteil Weisenau ab
  • Schuss soll gefallen sein

Update vom Donnerstag, 13.02.2020, 14.21 Uhr: Nach dem Polizeieinsatz in Mainz-Weisenau sind nun neue Details öffentlich geworden. Wie ein Sprecher der Polizei berichtet, besteht weiterhin der Verdacht, dass ein Schuss im Bereich Mönchstraße/Tanzplatz gefallen sei. Am Mittwoch, 12.02.2020, war durch Knallgeräusche ein größerer Polizeieinsatz ausgelöst worden. 

Der 24 Jahre alte Mann wurde nach der Festnahme von der Polizei befragt. Mittlerweile ist er wieder auf freiem Fuß, so der Polizeisprecher. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestehe nicht, auch eine Schusswaffe habe man bisher nicht gefunden.  

Großer Polizeieinsatz in Mainz: Straßen gesperrt wegen vermeintlichem Schuss

Update vom Mittwoch, 12.02.2020, 15.38 Uhr: Bei der während eines Polizeieinsatzes in Mainz festgenommenen Person handelt es um einen 24 Jahre alten Mann. Das teilte die Polizei Mainz am Nachmittag mit. Einsatzkräfte nahmen den Mann am Mittag in einer Wohnung im Stadtteil Weisenau fest. 

Zuvor hatten Zeugen gemeldet, in der Mönchstraße einen lauten Knall gehört zu haben. Es besteht der Verdacht, dass ein Schuss abgegeben wurde. Ob dies tatsächlich der Fall war, werde derzeit geprüft, berichtete die Polizei Mainz weiter. Eine Waffe wurde bislang nicht gefunden. Die Polizei ermittelt wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Waffengesetz. 

Die Straßensperrung, die wegen des Polizeieinsatzes veranlasst wurde, ist mittlerweile wieder aufgehoben. 

Polizeieinsatz in Mainz-Weisenau: Mann festgenommen 

Update vom Mittwoch, 12.02.2020, 14.08 Uhr: Die Polizei hat in Mainz bei einem größeren Polizeieinsatz eine Person festgenommen. Zuvor hatten die Einsatzkräfte einen weitläufigen Bereich im Stadtteil Weisenau abgesperrt.

Was genau passiert ist, konnte ein Sprecher der Polizei Mainz nicht sagen. „Wir sind noch am Abklären“, sagte er. Ersten Informationen zufolge soll ein Schuss gefallen sein. Es werde geprüft, inwiefern die festgenommene Person damit in Verbindung stehe.

Die weitläufige Sperrung wurde mittlerweile aufgehoben. „Ein enger Bereich rund um den Tanzplatz ist noch gesperrt“, sagte der Polizeisprecher. Er solle aber demnächst wieder freigegeben werden.

Mainz: Großer Polizeieinsatz – Schuss soll gefallen sein

Erstmeldung vom Mittwoch, 12.02.2020, 13.20 Uhr: Mainz – In Mainz findet derzeit ein großer Polizeieinsatz statt. Einsatzkräfte in Schutzausstattung sperren den Bereich rund um Mönchstraße/Tanzplatz im Stadtteil Weisenau ab. Das teilt die Polizei Mainz via Twitter mit. Gefahren für unbeteiligte schließe sie derzeit aus. 

Auf Anfrage sagte ein Sprecher der Polizei Mainz wenige Minuten später, es gebe den Verdacht, dass aus einem Anwesen heraus ein Schuss gefallen sei. Diese Information sei aber bislang noch nicht bestätigt worden. Sicherheitshalber hätten die Einsatzkräfte das Gebiet im Mainzer Stadtteil Weisenau großräumig abgesperrt und sondierten die Lage. Ein SEK-Kommando sei derzeit nicht im Einsatz. Mehr könne man noch nicht sagen. 

Mehr dazu in Kürze hier.

kke/ag

Einen großen Einsatz für die Feuerwehr Mainz gab es zuletzt am Hauptbahnhof. Dort gab es einen Brand in einem Hotel und dem nebenan liegenden Erotikclub „Moulin Rouge“. Die Polizei Mainz nahm eine junge Frau fest, die unter Verdacht steht, das Feuer gelegt zu haben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.