Utensilienpflege

Make-up-Pinsel gelegentlich mit Shampoo waschen

+
Make-up-Pinsel sind mit der Zeit voller Hauttalk, Fett und Staub - und sollten daher regelmäßig gereinigt werden. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Eine gesunde Haut ist wichtig - besonders im Gesicht, wo sie täglich gesehen wird. Make-up wird häufig verwendet, um der eigenen Erscheinung den letzten Schliff zu verleihen. Dabei sollte dem Pinsel besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Darmstadt (dpa/tmn) - Auf Make-up-Pinseln sammeln sich neben Resten der Kosmetikprodukte auch Hauttalg, Fett und Staub. Gelangen diese beim Auftragen der Schminke auf die Haut, können sie Poren verstopfen und in der Folge Pickel und Rötungen verursachen.

Schmink-Hilfsmittel sollten immer wieder mal gewaschen werden, rät das Portal Haut.de, das mit der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie kooperiert. Zum Reinigen eignen sich ein mildes Shampoo und lauwarmes Wasser in einer Schüssel. Die Pinsel werden darin in Kreisen bewegt und anschließend unter fließendem Wasser ausgespült.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.