In der Nähe von „Ballermann 6“

Er trieb reglos im Wasser: Deutscher stirbt auf Mallorca

+
Auf der beliebten spanischen Urlaubsinsel Mallorca sind die Leichen zweier Deutscher aufgefunden worden.

In der Nähe des berühmten Ballermann ist ein deutscher Urlauber am Samstag auf Mallorca reglos im Wasser entdeckt worden. Die Wiederbelebungsversuche der Retter blieben vergeblich.

Palma de Mallorca - Ein 39-jähriger Urlauber aus Deutschland ist auf Mallorca ertrunken. Der Tourist starb am Samstag an der Playa de Palma in der Nähe des berühmten Strandlokals „Ballermann 6“, wie unter anderem die Diario de Mallorca unter Berufung auf die Behörden der spanischen Urlaubsinsel berichteten. Der Deutsche ertrank vermutlich beim Baden. Sein Körper trieb den Angaben zufolge am Samstag gegen 17 Uhr reglos im Wasser.

Am gut besuchten Strandabschnitt versuchten ein Rettungsschwimmer und anschließend auch Sanitäter vergeblich, den Mann wiederzubeleben. Eine Autopsie solle Aufschluss über die genaue Todesursache geben, sagten Justizsprecher, die vom „Diario de Mallorca“ zitiert wurden. Diese sei für Montag vorgesehen. Aus welcher Region in Deutschland das Opfer stammte, wurde zunächst nicht bekannt.

Anfang des Jahres ist ein deutsches Pärchen tot auf Mallorca aufgefunden worden. Die Leichen waren schon verwest. Die Polizei stand in dem Fall vor einem Rätsel.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.