Mutter (29) versucht Baby zu verkaufen - Knast

London - Ein britisches Gericht hat eine 29-Jährige wegen des versuchten Verkaufs ihrer elf Monate alten Tochter zu sieben Jahren Haft verurteilt. Sie wollte das Kind für rund 40.000 Euro veräußern.

Ein 48-jähriger Mann erhielt am Freitag eine neunjährige Haftstrafe, weil er nach Ansicht des Gerichts bei dem geplanten Verkauf des Kindes als Vermittler agierte. Die Frau und der Mann waren bereits im April wegen der Verschwörung zur Grausamkeit gegen ein Kind und Sklavenhaltung verurteilt worden.

Das Paar hatte versucht, das elf Monate alte Kind für 35.000 Pfund (rund 40.380 Euro) zu verkaufen. Der Fall war ans Licht gekommen, als sich Journalisten der britischen Boulevardzeitung “News of the World“ als Paar ausgaben, das am Kauf des Babys interessiert sei. Nachdem ein Preis für das kleine Mädchen vereinbart worden war, kontaktierten die Journalisten die Polizei.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.