Citroën völlig ausgebrannt

Mann will Auto mit Föhn vorheizen – das Ergebnis ist ein Totalschaden

Das geschmolzene Innere eines Motorraums plus Einklinker mit Föhn
+
Wo früher mal der Motor des Citroën war, ist nach dem Brand kaum noch was zu erkennen.

Das war keine gute Idee – Polizei und Feuerwehr werden zu einem brennenden Auto gerufen. Der Grund dafür: Der Besitzer wollte seinen Diesel offenbar „vorglühen“.

Treuen (Sachsen) – Neben der 110 ist die 112 wohl eine der bekanntesten Rufnummern hierzulande, die bereits Kinder von klein auf kennen. Das ist auch gut, denn während man unter Ersterer die Polizei erreicht, ist es bei Letzterer die Feuerwehr. Und die hat jetzt ein Mann aus Treuen im sächsischen Vogtland auch dringend nötig gehabt. Schließlich hat er mit einem ziemlich dummen Einfall nicht nur für einen sinnlosen Brand gesorgt, sondern auch noch sein Auto dabei geschrottet. Bilder davon, wie massiv der Schaden ist, zeigt die Feuerwehr der Stadt Treuen auf ihrem Facebook-Account.

Doch von Anfang an: Wie bekannt ist, hat der 47-Jährige seinen Citroën* in der Schönauer Straße im Ortsteil Altmannsgrün abgestellt. Da hierzulande aber gerade Minusgrade herrschen, kommt dem Treuener kürzlich frühmorgens die Idee, den Diesel einfach schon mal vorzuheizen, bevor er einsteigt. Dazu legt er einen Föhn in den Motorraum und schaltet dann auf Heißluft! Es kommt, wie es kommen muss: Der Haartrockner heizt Motor mitsamt Leitungen (meist aus Gummi) zu sehr auf, plötzlich schlagen Flammen aus der Front. Am Ende ist der komplette Motorraum bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Alles zum irren Föhn-Brand des bemitleidenswerten Vogtländers lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.