Verrückter Vorfall

Mann drückt Kind Beutel in die Hand und rennt weg - der Inhalt ist skurril

+
Ein Junge hat in von einem unbekannten Mann eine Jutetasche in die Hand gedrückt bekommen und rannte daraufhin weg.

Ein Junge hat in von einem unbekannten Mann eine Jutetasche in die Hand gedrückt bekommen und rannte daraufhin weg. Als der Junge einen Blick in den Beutel warf, traute er seinen Augen nicht.

Berlin - Ein Junge hat in Berlin von einem unbekannten Mann eine Jutetasche mit zwei Schlangen in die Hand gedrückt bekommen. 

Der Mann rannte daraufhin am Montag in einem Einkaufszentrum im Stadtteil Lichterfeld weg, wie die Polizei mitteilte. 

„Er ruft noch etwas, das sich aus der Ferne anhört wie: „Viel Spaß mit den Phyten“.“ 

Lesen Sie passend dazu auch:  Frau findet diese meterlange Königs-Python unterm Bett - Polizei steht vor Rätsel

Der Beutel landete schließlich auf der Polizeiwache. Die Polizei übergab die hell- und dunkelbraun gefleckten Würgeschlangen, die jeweils unter einem Meter lang sind, einem Experten. 

Die Beamten twitterten auf Berlinerisch: „Allet Jute ihr zwei.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.