Mann entdeckt Einbrecher aus 8.000 Kilometern

Melbourne - Ein Mann hat in seinem Urlaub auf Mauritius Einbrecher in seinem 8.000 Kilometer entfernten Haus in Melbourne entdeckt. Der Australier rief die Polizei, die die Diebe dingfest machte.

Über sein iPad hat ein Australier im Urlaub auf Mauritius Einbrecher in seinem Haus in Melbourne entdeckt und die Polizei alarmiert. Die Männer wurden noch am Tatort geschnappt und sind inzwischen angeklagt, berichtete die Zeitung “Herald Sun“ am Mittwoch.

Der Mann hatte drei Webcams installiert und konnte so im September mit Hilfe des iPads aus 8000 Kilometern Entfernung ein Auge auf sein Heim werfen. Dabei entdeckte er plötzlich zwei Männer, die das Haus durchwühlten.

Die alarmierte Polizei erwischte die Einbrecher noch auf frischer Tat. Sie hatten schon einen Fernseher und andere Geräte für mehrere tausend Dollar beiseitegeschafft. “Ich hätte nie gedacht, dass die Kameras eines Tages so nützlich sein würden“, sagte der Hausbesitzer der Zeitung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.