Mit Schein aus Tankstelle

Mann gewinnt 425 Millionen Dollar im Lotto

San Francisco - Mit einem Lottoschein, den er beim Kauf eines Sandwichs an einer Tankstelle erwarb, hat ein Mann aus den USA 425 Millionen Dollar abgeräumt.

Mit einem Los für zwei Dollar ist ein Kalifornier zum Multimillionär geworden. Ray Buxton gewann auf einen Schlag 425 Millionen Dollar (308 Millionen Euro) in der Lotterie "Powerball" - und will trotzdem "versuchen, ein normales und unauffälliges Leben zu führen", wie er am Dienstag (Ortszeit) über einen Sprecher mitteilen ließ. Buxton hatte das Los am 19. Februar an einer Tankstelle im Silicon Valley gekauft. Nach seinem überraschenden Gewinn war er zunächst in Schweigen verfallen und hatte sich erst am Dienstag an die Öffentlichkeit gewandt.

"Nachdem ich den ersten Schock verdaut hatte, konnte ich tagelang nicht schlafen", erklärte er nun. Mit seinem neuen Reichtum wolle er zunächst Zeit mit seiner Familie und seinen Freunden verbringen, eine Stiftung für Kinder, Bildung und zum Kampf gegen den Hunger gründen - und dann Fachleute zu Rate ziehen, wie er sein Geld am besten anlegen kann. Buxton entschied sich dafür, sich den Gewinn auf einen Schlag auszahlen zu lassen. Damit reduzierte sich die Gewinnsumme auf 242,2 Millionen Dollar vor Steuern.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.