Mann greift in Gruppenstreit ein - und stirbt

+
Gedenkkerzen und Blumen sind in Bechhofen an einem Mauerstück zu sehen. Ein 65-jähriger Mann kam bei dem Versuch, eine Auseinandersetzung zu schlichten, ums Leben. Foto: Nicolas Armer

Ein 65 Jahre alter Mann greift im mittelfränkischen Bechhofen in den nächtlichen Streit einer größeren Gruppe ein. Er wird geschubst, stürzt auf eine Bordsteinkante und verletzt sich tödlich.

Bechhofen (dpa) - Sein Eingreifen in einen Streit hat einen 65 Jahre alten Mann im mittelfränkischen Bechhofen das Leben gekostet. Nach Angaben der Polizei hatte er am frühen Samstag gegen 1.30 Uhr versucht, einen Streit unter etwa zehn Personen zu schlichten.

Während der Diskussionen vor einer Gaststätte wurde der Mann dann von einem 23-Jährigen gestoßen und fiel zu Boden. Er knallte mit dem Hinterkopf gegen eine Bordsteinkante und erlitt dadurch schwere Kopfverletzungen. Er starb noch an der Gaststätte. Der 23-Jährige sitzt inzwischen wegen Körperverletzung mit Todesfolge in Untersuchungshaft. Am Tatort bekundeten Anwohner ihre Trauer. Blumen wurden niedergelegt, Kerzen angezündet.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.