Kriminalität

Mann in München vor S-Bahn gestoßen - Schwere Verletzungen

S-Bahn München
+
Polizisten und Spurensicherer an der Haltestelle Stachus im Einsatz.

Sie gerieten in Streit, dann stieß ein Mann in München einen anderen vor die Bahn. Das Opfer wurde dabei schwer verletzt.

München - Ein Mann hat in München einen anderen vor eine einfahrende S-Bahn gestoßen. Die Bahn überrollte den 37-Jährigen an der Haltestelle Stachus (Karlsplatz), wie ein Polizeisprecher sagte. Der Mann wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Die Polizei nahm einen 41 Jahre alten Verdächtigen fest. Gegen ihn wird wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt. Er soll voraussichtlich am Montag vor einen Ermittlungsrichter kommen.

Der 41-Jährige wehrte sich nach Angaben der Polizei gegen seine Festnahme. Er soll am Nachmittag mit dem 37-Jährigen in Streit geraten sein und diesen dann vor die S-Bahn gestoßen haben. Ob sich die beiden Männer kannten und wieso sie stritten, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Der S-Bahn-Verkehr wurde an der Haltestelle vorübergehend unterbrochen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.