"Es schwammen kleine Stückchen darin"

Widerliche Entdeckung in Bierflasche

Birmingham - Er wollte sich nur ein Bier genehmigen, doch was der 22-jährige Daniel Bailey neben einem seltsamen Geschmack dann in der Flasche entdeckte, raubte ihm jede Lust darauf.

Schock für den 22-jährigen Daniel Bailey aus Nuneaton, Warwickshire (England). Er wollte sich nur ein Bier genehmigen, doch dann entdeckte er etwas in seiner Flasche, das ihm jegliche Lust darauf nehmen sollte.

Bailey kaufte sich für Freitagabend einen Sixpack seines Lieblingsbiers "Foster's Gold". Schon nach dem ersten Schluck, spuckte er die Flüssigkeit wieder aus. "Ich wusste, dass das Bier nicht richtig schmeckte, es war warm und salzig und es schwammen kleine Stückchen darin", sagte er der "Daily Mail". Dann erkannte der 22-Jährige den Grund für den seltsamen Geschmack: "Die Flasche war trüb und als ich genauer hinsah erkannte ich, dass da viele Fliegen drin waren."

Die besten Bier-Weltrekorde

Die besten Bier-Weltrekorde

Bailey hatte bereits zwei Flaschen des Sixpacks getrunken, als er auf diejenige stieß, in der ganze 50 tote Fliegen am Flaschenboden lagen. "Man denkt doch niemals dran die Flasche zu überprüfen, , bevor man trinkt", sagte er.  Gekauft hatte er das Sixpack in einer Filiale der britischen Supermarktkette "Asda" in Nuneaton. Ein Sprecher von "Heineken", dem Vertreiber von Foster's in Großbritannien, reagierte bereits und kündigte an, die Flasche untersuchen zu wollen.

Florian Weiß

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.