Bluttat in Mannheim

Mann vor Wache getötet! Verweigerte Polizei Hilfe?

+
Ein Foto vom Tatort. Mehr Bilder finden Sie auf mannheim24.de.

Mannheim - Dramatische Szenen in Mannheim: Ein 20-Jähriger starb nach einer Messerstecherei direkt vor einer Polizeiwache. Verweigerten die Beamten die Hilfe?

Tödliche Messerstecherei in Mannheim: Am späten Donnerstagabend gerieten vor einer Polizeiwache in der Innenstadt mindestens fünf Männer aneinander. Der Streit eskalierte, ein 20-Jähriger wurde bei der Messerstecherei getötet, ein 44-Jähriger schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft Mannheim und die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg des Polizeipräsidiums Mannheim haben die Ermittlungen aufgenommen.

Das sind die Fakten. Doch die Hintergründe sind bemerkenswert: Wie mannheim24.de berichtet, flehten die beiden Opfer noch um Hilfe. Laut Zeugenaussagen soll es fast fünf Minuten gedauert haben, bis den beiden panisch nach Hilfe schreienden Männern die Tür der Polizeiwache geöffnet wurde. Wie Zeugen gegenüber dem Portal weiter berichten, soll ein Beamter verängstigt die Tür gleich wieder geschlossen haben. Die Ermittler prüfen nun die Vorwürfe gegen die Polizisten. Die Wache soll zu dem Zeitpunkt nur von zwei Personen besetzt gewesen sein.

Wie die Staatsanwaltschaft laut mannheim24.de bestätigte, sind am Freitag mehrere Tatverdächtige gefasst worden.

Die Ermittler bitten Zeugen, sich unter 0621/174-5555 zu melden.

lin

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.