Urteil gegen 41-Jährigern vollstreckt

Mann in Texas wegen Dreifachmordes hingerichtet

Dallas - Im US-Bundesstaat Texas ist ein wegen Dreifachmordes verurteilter Mann hingerichtet worden. Es war die vierte Hinrichtung in diesem Jahr in den USA.

Der 41-jährige Arnold Prieto wurde am Mittwochabend um 18.31 Uhr (Ortszeit, Donnerstag 01.31 Uhr) für tot erklärt, wie die Strafvollzugsbehörde mitteilte. Prieto hatte gestanden, im Jahr 1993 bei einem Überfall drei ältere Menschen zwischen 62 und 92 Jahren mit einem Schraubenzieher angegriffen und getötet zu haben.

Er war damals mit zwei Komplizen unterwegs. Die drei waren bei ihren späteren Opfern zum Essen eingeladen, überfielen sie aber unter Drogeneinfluss und raubten das Haus aus. Die Beute belief sich nur auf wenige hundert Dollar und etwas Schmuck. Einer der beiden Komplizen, der an den Morden beteiligt gewesen sein soll und damals noch minderjährig war, erhielt lebenslange Haft. Der andere Komplize wurde nicht verurteilt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.