Mann tuckert mit mobiler Sauna zum Bierholen

Tallinn/Riga - Rollender Schwitzkasten: Ein passionierter Saunagänger ist in Estland mit seinem umgebauten Schwitzbad zum Bierholen gefahren.

Rollender Schwitzkasten: Ein passionierter Saunagänger ist in Estland mit seinem umgebauten Schwitzbad zum Bierholen gefahren. Der nur mit einem Handtuch bekleidete 44-Jährige montierte die Holzsauna kurzerhand auf ein Kettenlaufwerk, das er über ein Schaltgetriebe lenkte, wie ein Video auf dem Internetportal “Delfi“ vom Freitag zeigte.

Dann machte sich der Mann in Schrittgeschwindigkeit auf den knapp zwei Kilometer langen Weg durch den Ort Võrumaa im Süden des baltischen EU-Landes. Auf dem Weg zum Lebensmittel-Laden erntete er viele erstaunte Blicke der Dorfbewohner. “Ich werde bald 45, aber in mir steckt immer noch ein Kind“, begründete der Sauna-Fan seine ungewöhnliche Fahrt. Das Bier brauchte er nach eigenen Angaben für einen Aufguss.

Tipps für den Sauna-Besuch

Tipps für den Sauna-Besuch

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.