Familiendrama in den USA

Er fühlte sich gestört: Mann köpft Mutter mit Axt

Miami - Unfassbar: Im US-Bundesstaat Florida hat ein junger Mann seine Mutter mit einer Axt geköpft, nachdem sie ihn gebeten hatte, etwas im Haushalt für sie zu erledigen.

Wie die Polizei des Bezirks Pinellas am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte, geschah das Drama am Silvestertag. Die Polizei war zu dem Haus in der Stadt Oldsmar gerufen worden, weil ein Angehöriger angerufen und gesagt hatte, der Mann habe seiner Mutter "den Kopf abgehackt".

Der Sheriff von Pinellas, Bob Gualtieri, sagte dem Sender NBC News, der Täter habe die Leiche zu den Mülleimern geschafft und sei dann auf einem Fahrrad geflohen, nachdem er versucht habe, "den Tatort ein bisschen zu säubern". Er konnte wenig später festgenommen werden. Demnach gab er zu, seine Mutter getötet zu haben.

Mehreren US-Medien zufolge handelte es sich um einen Mann mit diagnostizierter Schizophrenie. Gualtieri zufolge war der Mann sauer, weil seine Mutter ihn gebeten hatte, Kartons auf den Dachboden zu bringen. "Er hat den Mord an ihr zwei Tage lang geplant", sagte Gualtieri dem Sender WFLA, der ein Bild von dem Mann auf Twitter stellte.

Der 23-Jährige müsse sich nun wegen Mordes verantworten, erklärte die Polizei.

AFP

Rubriklistenbild: © AP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.