Horror

Mann macht todbringenden Fund im Müll vor seinem Haus

+
Ein Mann macht einen todbringenden Fund im Müll vor seinem Haus.

Schock für einen Hausbesitzer: Der Mann findet in einem Baucontainer etwas streng Verbotenes.

Marburg - Schock für einen Mann in Eschenburg-Hirzenhain, etwa 35 Kilometer westlich von Marburg (75-Jährige steigt aus dem Bus - doch die Frau ist nicht allein, wie extratipp.com* berichtet) entfernt): Der Hausbesitzer machte einen todbringenden Fund im Müllcontainer. extratipp.com* berichtet darüber.

Hausbesitzer macht Horror-Fund in der Nähe von Marburg 

Und das war passiert: Der Hausbesitzer hatte in der Nähe von Marburg (Mann macht gruseligen Fund in Mülltonne - Polizei steht vor Rätsel) einen Bauschutt-Container aufstellen lassen. Das nutzte offenbar ein Unbekannter und entsorgte dort mit Asbest verseuchte Eternitplatten. Bei Asbest handelt es sich um winzig kleine Naturfasern, die jahrzehntelang unter anderem zur Wärmedämmung eingesetzt wurden. 

Das Einatmen kann zu der Lungenkrankheit Asbestose führen, die wiederum Krebs verursachen kann. Asbest ist so todbringend, dass die Verwendung in Deutschland seit 1993 verboten ist.

Marburg: Polizei sucht nach Zeugen

Der Hausbesitzer hatte die gefährlichen Platten bereits am Morgen des 17. November, ein Samstag, in dem Container in der Nähe von Marburg gefunden. Die Polizei Marburg (Pferd steht misshandelt auf Koppel - Polizei äußert schlimmen Verdacht) sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zur Ergreifung des Täters geben können. Telefon (02771) 9070. Gerade diskutieren die Leser über diese Meldung aus #Frankfurt: Strommesser klopft an Omas Tür - und hat Schreckliches mit ihr vor!

Matthias Hoffmann

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.