Zugunglück am Morgen

Mariazellerbahn entgleist vor Brücke in Österreich: Viele Verletzte, darunter auch Kinder

+
Zugunglück in Österreich: Mariazellerbahn entgleist vor Brücke in Österreich: Viele Verletzte, darunter auch Kinder.

Bei einem Zugunglück sind in Ostösterreich ersten Berichten zufolge mehrere Menschen verletzt worden. Pendler und Schulkinder waren in dem Zug unterwegs. 

Völlerndorf - Bei einem Zugunglück sind in Österreich mindestens drei Menschen schwer verletzt worden. Mindestens 27 Menschen werden verletzt, darunter Kinder und Jugendliche. Der Nahverkehrszug mit etwa 80 Fahrgästen war um kurz nach 7 Uhr morgens in der Nähe der Ortschaft Völlerndorf in Niederösterreich entgleist.

Zwei Waggons des Zugs der Mariazellerbahn kippten kurz vor einer Brücke um. Der vordere Waggon entgleiste nach Angaben des Betreibers NÖVOG aus zunächst ungeklärter Ursache, der zweite fuhr auf. Mehr als ein Dutzend Rettungswägen und drei Hubschrauber waren im Einsatz. Der Streckenabschnitt war am Vormittag gesperrt.

Die Ursache des Unfalls werde noch untersucht, sagte ein Sprecher des Zugbetreiber NÖVOG. Derzeit werde der Fahrtenschreiber ausgewertet, um Aufschluss über mögliche Ursachen zu finden.

Video: Zug entgleist in Österreich

In Niederösterreich, nahe der Ortschaft Völlerndorf, ist am Dienstagmorgen ein Nahverkehrszug entgleist.


Die Mariazellerbahn verbindet den bekannten Wallfahrtsort Mariazell in der Steiermark mit dem etwa 90 Kilometer entfernten St. Pölten. Nach Angaben der Polizei war der Zug in Richtung der niederösterreichischen Landeshauptstadt unterwegs.

Im April hat sich am Hauptbahnhof von Salzburg einen Zugunfall ereignet.  Mehr als 50 Menschen wurden bei dem Unglück verletzt.

Kurz nach 7 Uhr morgens ist in der Nähe der Ortschaft Völlerndorf in Niederösterreich ein Nahverkehrszug entgleist.

dpa/ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.