Rezept unserer Bloggerin

Lieblinge der Nordhessin: Weihnachtliche Marmeladen-Plätzchen

+
Mit Marmelade und Puderzucker: Die Plätzchen von der Nordhessin.

Es ist wieder Zeit für Weihnachtsplätzchen. Unsere Bloggerin Ivonne Rode alias Nordhessin verrät euch ihr Lieblingsrezept für das weihnachtliche Gebäck: die Marmeladen-Plätzchen.

Jucheeee, die Plätzchen-Zeit geht endlich los! Ich frage mich ja jedes Jahr aufs Neue: Wieso isst man Plätzchen eigentlich meist nur zur Weihnachtszeit? Ist mir echt ein Rätsel.

Dann gibt es da noch die beiden Plätzchen-Lager. Das eine Lager backt nach und nach Plätzchen und das zweite backt einmal gleich alle Sorten und hat dann die restliche Vorweihnachtszeit frei. Zu welchem Lager gehört ihr denn so? Ich gehöre definitiv zu Lager Nummer eins.

Der ersten Plätzchenschwung habe ich nun hinter mir und gleich zu Anfang bekommt ihr von mir meine Lieblinge: Leckere Marmeladen-Plätzchen.

Ihr braucht

  • Backblech 
  • Backpapier 
  • Einen Plätzchen-Ausstecher eurer Wahl 
  • einen kleineren Ausstechen, oder Spritztülle, für die Aussparung in der Mitte der Plätzchen 
  • Ein Nudelholz

Für den Teig

  • 300g Mehl 
  • 200g weiche Butter 
  • 80g Zucker 
  • 1 Päckchen Vanillezucker 
  • eine Messerspitze Backpulver 
  • 2 Eier (Größe M) 
  • 3-4 Tropfen Bittermandel-Aroma

Für die Füllung

  • Marmelade eurer Wahl (bei mir war es Waldbeere)

Zur Dekoration

  • Puderzucker

Schritt 1

Gebt die Butter zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker in eure Küchenmaschine und lasst die beiden Zutaten verkneten. Anschließend gebt ihr die beiden Eier und das Bittermandel-Aroma hinzu.

Schritt 2

Mischt inzwischen Mehl und Backpulver und gebt die Mischung löffelweise zum Teig. Lasst das Ganze solange durchkneten, bis ihr einen glatten Teig bekommt.

Schritt 3

Nehmt den Teig aus der Rührschüssel und knetet ihn noch einmal kurz mit der Hand durch. Wickelt ihn in Klarsichtfolie und legt ihn für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank.

Schritt 4

Nach der Ruhephase stellt ihr euren Ofen auf 180 Grad und heizt ihn vor. Nehmt euren Teig aus dem Kühlschrank und rollt ihn auf der Arbeitsplatte mit Hilfe von etwas Mehl gleichmäßig dick aus. Denkt daran, dass die Plätzchen gestapelt werden – ihr solltet den Teig also nicht zu dick ausrollen.

Schritt 5

Stecht nun die Plätzchen aus. Bei der Hälfte der ausgestochenen Plätzchen stecht ihr in die Mitte jeweils ein kleines, rundes Loch. Backt die Plätzchen jetzt etwa acht bis zehn Minuten. Die Backzeit hängt von der Dicke der Plätzchen ab. Backt sie einfach so solange, bis sie goldgelb sind. Anschließend lasst ihr sie auskühlen.

Schritt 6

Nach dem Auskühlen nehmt ihr eure Marmelade (ungefähr vier Esslöffel) und kocht sie kurz auf. Nehmt die unteren Plätzchen-Hälften und bestreicht die Plätzchen mit etwas Marmelade, legt dann die oberen Hälften darauf und lasst alles trocknen. Nach dem Trocknen bestäubt ihr die Plätzchen mit Puderzucker. Fertig!

Lasst es euch schmecken!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.