"Curiosity" setzt erstmals Laser ein

+
Der Mars-Rover "Curiosity" hat zum ersten Mal seinen Laser eingesetzt

Washington - Der Marsrover „Curiosity“ hat zum ersten Mal seinen Laser eingesetzt und umfangreichere Ergebnisse zur Erde geschickt als erwartet.

Die Vorbereitungen für die erste Rundfahrt des Mars-Rovers „Curiosity“ auf dem Roten Planeten laufen nach Plan. Auch der Laser des Gefährts habe den Funktionstest bestanden, teilte die US-Weltraumbehörde NASA mit. Innerhalb von zehn Sekunden brannte „Curiosity“ am Sonntag ein kleines Loch in einen Gesteinsbrocken in seiner Nähe. In den kommenden Tagen soll der Rover dann zu dem kleinen Spaziergang aufbrechen.

Die Wissenschaftler testen derzeit noch die übrigen Funktionen von „Curiosity“. Bei seinem fast zweijährigen Einsatz auf dem Mars soll er den fünf Kilometer hohen Mount Sharp ansteuern und dabei mehrere Felsbrocken mit dem Laser beschießen. Ziel der Mission ist es, die Lebensbedingungen auf dem Planeten zu erforschen. Seit der Landung vor zwei Wochen hat „Curiosity“ schon zahlreiche spektakuläre Bilder vom Roten Planeten geliefert.

dapd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.