Polizei im Großeinsatz

Maskenverweigerer schießt mehrfach auf Türsteher: Weil er eine Maske tragen musste!

Maskenverweigerer schießt auf Mann in Jenfeld.
+
Ein verdächtiges Fahrzeug wurde wenig später angehalten. Die Insassen hatten allerdings nichts mit dem Zwischenfall zu tun.

Ein Türsteher wollte einen Mann aufgrund einer fehlenden „Mund-Nasen-Bedeckung“ nicht in einen Kulturverein hereinlassen. Der Maskenverweigerers griff zur Waffe!

Hamburg – Wegen einer fehlenden Mund-Nasen-Bedeckung griff in Hamburg* ein Mann zur Waffe. Ein Türsteher (26), der in einem Kulturverein für die Einhaltung der Corona-Regeln zuständig ist, wurde Opfer des Maskenverweigerers.

Weitere Einzelheiten zu den Tätern und wie es dem Opfer geht, können Sie bei 24hamburg.de nachlesen.*

Der brutale Vorfall ereignete sich am Mittwochabend, 24. November 2021, gegen 20:45 Uhr im Hamburger Stadtteil Jenfeld. Nach den Schüssen auf den Mann hat die Polizei Hamburg eine Großfahndung eingeleitet. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.