Bilder des schrägen Wettbewerbs

Er ist der beste Luftgitarren-Spieler der Welt

Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland
1 von 36
Matt Burns hat den Wettbewerb gewonnen.
Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland
2 von 36
Hier sehen Sie weitere Bilder der Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland.
Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland
3 von 36
Hier sehen Sie weitere Bilder der Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland.
Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland
4 von 36
Hier sehen Sie weitere Bilder der Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland.
Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland
5 von 36
Hier sehen Sie weitere Bilder der Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland.
Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland
6 von 36
Hier sehen Sie weitere Bilder der Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland.
Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland
7 von 36
Hier sehen Sie weitere Bilder der Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland.
Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland
8 von 36
Hier sehen Sie weitere Bilder der Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland.
Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland
9 von 36
Hier sehen Sie weitere Bilder der Luftgitarren-Weltmeisterschaft 2016 in Finnland.

Oulu - Schräge Kostüme, geräuschlose Rockmusik und ein strahlender Gewinner: Der Amerikaner Matt Burns hat bei der Luftgitarren-Weltmeisterschaft in Finnland den Siegertitel abgeräumt.

Der Vorjahreszweite mit dem Künstlernamen „Airistotle“ verwies am Freitagabend den russischen Titelverteidiger Kereel „Your Daddy“ Blumenkrants auf Platz zwei. Der Deutsche Meister David Lang alias „Udo Wonz“ aus Bad Neuenahr landete auf Rang acht, sein Landsmann Daniel „Moredrive“ Oldemeier schied vor dem letzten Durchgang aus und wurde Zehnter.

Burns setzte sich mit seinem überzeugenden Finalauftritt in der Küstenstadt Oulu gegen 14 Mitbewerber durch und erhielt als Siegesprämie eine handgefertigte E-Gitarre. Zuvor war der nationale US-Champion mehrfach knapp daran gescheitert, den WM-Titel in sein Heimatland zu holen: 2012, 2014 und im vorigen Jahr belegte er jeweils den zweiten Platz.

Bereits zum 21. Mal konnten sich in Oulu die talentiertesten Virtuosen an der Luftgitarre messen. Wer die spektakulärste Show abliefert und am überzeugendsten so tut, als hätte er wirklich ein Instrument in den Händen, darf sich neuer Weltmeister in der kuriosen Disziplin nennen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder
Mindestens zehn Autos sind auf der A81 Höhe der Ausfahrt Ahorn zusammengeprallt. Vier Menschen kamen dabei ums Leben. …
Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (12)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (12)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.