1. Startseite
  2. Welt

McDonald’s-Kunde fassungslos beim Anblick seiner Bestellung: „Sieht so der neue Big Rösti aus?“

Erstellt:

Von: Raffaela Maas

Kommentare

Ein McDonald’s-Kunde staunte nicht schlecht, als er einen über den Lieferservice bestellten Burger auspackte – seine Entdeckung brachte sogar das Fast-Food-Unternehmen selbst zum Schmunzeln.

München – Der Anblick seines über den Lieferservice bestellten Burgers sorgte bei einem McDonald’s-Kunden für Verwunderung. Statt eines Big-Rösti-Burgers erblickte er nach dem Öffnen der Verpackung statt eines Burgers gefüllt mit Bacon, Käse und Rindfleisch eine trockene Scheibe Brot. Verwundert teilte der Kunde seinen Fund im Netz, berichtet tz.de.

McDonald’s-Kunde fassungslos wegen bestelltem Burger: „Das ist ein Witz, oder?“

„Das ist ein Witz, oder?“, fragte der Kunde über Twitter an den offiziellen deutschen Account von McDonald’s gerichtet und fügte verwundert hinzu: „Oder sieht so der neue Big Rösti aus?“. Der „Diät-Rösti“ trug auf Twitter zur allgemeinen Belustigung bei. „Da fehlt doch wat!“, bemerkte ein Nutzer. Ein User kommentierte: „Hä, das ist doch der McFantasy, oder? Individueller Geschmack für jeden unterschiedlich.“ Ein anderer witzelte: „Diät-Rösti trifft es besser“.

„Diät-Rösti“ sorgt für Lacher bei Twitter-Usern

Trotz unvollständigem Burger konnte der McDonald’s-Kunde über den Vorfall lachen. „Ich habe ernsthaft nochmals in die Tüte reingeguckt“, teilte er in den Kommentaren mit. Nachdem er seine Bestellung entgegengenommen hatte, konnte er wohl seinen Augen kaum trauen: „Vor allem muss da ja schon was drin gewesen sein, wenn man schaut, wie die Schachtel aussieht.“ Weiter überlegte er „Hab mal den Lieferservice ausprobiert. Evtl. hatte jemand ebenfalls Hunger“

McDonald’s reagiert auf verpatzten Burger – „Unser Big Rösti hat mehr zu bieten“

Auch McDonald’s selbst reagierte wenig später auf den Beitrag des verwunderten Kunden. „Hi Manu, unser Big Rösti hat tatsächlich mehr zu bieten“, witzelte das Unternehmen mit einem lachenden Emoji. Außerdem folgte auch der Hinweis, dass Kunden in solchen oder ähnlichen Fällen entweder sofort die Mitarbeiter vor Ort darauf hinweisen sollten oder ansonsten auch nachträglich über die Online-Seite des Fast-Food-Unternehmens.

Zuletzt sorgte ein neues US-Angebot bei McDonald’s für großen Wirbel im Netz. Während die Aktion zu einem Kunden-Ansturm führte, flehten Mitarbeiter um den Kaufstopp. (rrm)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion