Medaillenregen bei Kaninchen-Olympiade

+
Höher, schneller, weiter - das gilt auch für Kaninchen

Jenalöbnitz - Etwa 60 Langohren haben sich bei einem Wettbewerb im Kaninchensport am Wochenende in Thüringen in olympischen Disziplinen miteinander gemessen.

Im Hindernislauf und Hochsprung konnten viele Viecher die Wettkampfjury überzeugen, wie am Sonntag die Vorsitzende des 1. Thüringer Kaninchensportvereins Jena, Claudia Fehlen, in Jenalöbnitz sagte. Für die siegreichen Kaninchen gab es Medaillen statt Möhren.

Seit drei Jahren trainiert der Verein schon für die großen Auftritte der kleinen Stallhasen, um sie bei regionalen Wettbewerben mit Leine und Geschirr zu den begehrten Pokalen zu führen. Neben einem Agility-Parcours wird den Rammlern und Häsinnen dabei ein Hindernislauf geboten, bei denen sie Hürden mit einer Höhe von bis zu 40 Zentimetern überspringen müssen. Abhängig von der Sauberkeit des Sprungs und der benötigten Zeit vergibt die Jury ihre Punkte.

So alt ist Ihr Haustier in Menschenjahren

Haustiere in Menschenjahren
 © dpa/mol
Haustiere in Menschenjahren
 © dpa/mol
Haustiere in Menschenjahren
 © dpa/mol
Haustiere in Menschenjahren
 © dpa/mol
Haustiere in Menschenjahren
Haustiere in Menschenjahren © dpa/mol
Haustiere in Menschenjahren
 © dpa/mol
Haustiere in Menschenjahren
 © dpa/mol
Haustiere in Menschenjahren
 © dpa/mol

Die „Kaninhop“ genannte Sportart gilt in Deutschland noch als exotisch, obwohl es bundesweit bereits mehrere Vereine gibt, die sich regelmäßig miteinander messen. Erfunden wurde das Kaninhop in Dänemark und Schweden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.