Meeresschildkröten am Strand

Meeresschildkröten an der Costa Cálida: Tipps für Strandbesucher

Eine Person hält eine Meeresschildkröte in die Kamera am Strand Calblanque in Cartagena.
+
Meeresschildkröten an der Costa Cáilda: Das Exemplar freut sich schon darauf, wieder ins Meer verschwinden zu dürfen.

Ausgerechnet in der Hochsaison, wenn sich die Strände füllen, geht die Meeresschildkröte an Land, um ihre Eier im Sand zu vergraben. Damit sie an der Costa Cálida ungestört bleibt, bekommen Strandbesucher Tipps.

Murcia – Nicht nur der Mensch liegt in Spanien* gerne am Strand der Costa Cálida*, auch die Meeresschildkröte geht in der Hochsaison nachts an Land, um ihre Eier im Sand zu vergraben. Damit das vom Aussterben bedrohte Tier dabei ungestört bleibt, hat die Region Murcia eine Kampagne gestartet*, wie costanachrichten.com berichtet.

Ziel ist es, die Strandbesucher an der Costa Cálida zu informieren und ihnen Tipps zu geben, wie sie sich verhalten sollen, wenn sie einer Meeresschildkröte begegnen, und wie sie die Spuren ihrer Flossen im Sand erkennen. Ganz wichtig: das Tier in Ruhe lassen und leise sein.*costanachrichten.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.