Mangelerscheinungen

Meerschweinchen fehlt es im Winter oft an Vitamin C

+
Meerschweinchen brauchen im Winter viel Vitamin C - dafür muss ausreichend frisches Gemüse im Futter sein. Foto: Horst Ossinger

Der Winter kann auch für Meerschweinchen eine anstrengende Jahreszeit sein. Weil die Nager Vitamin C nicht selbst bilden können, drohen Hautentzündungen und Knochenerkrankungen. Mit dem richtigen Futter können Halter jedoch sehr gut vorbeugen.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Während der Wintermonate brauchen Meerschweinchen besonders viel Vitamin C. Anders als Hund und Katze können die Nager das Vitamin nicht selbst bilden. Im Winter kann es daher immer wieder zu Mangelerscheinungen kommen, weil im Futter nicht mehr genügend Vitamin C vorhanden ist.

Zur Vorbeugung eines Vitaminmangels brauchen Meerschweinchen täglich frisches Gemüse wie Brokkoli, Gurke, Paprika und Endiviensalat, rät der Bundesverband praktizierender Tierärzte. Kleine Mengen von Kräutern wie Petersilie, Basilikum oder Dill ergänzen das Frischfutter.

Vitamin-C-Mangel macht sich bei Meerschweinchen unter anderem mit Hautentzündungen, Lippengrind, Zahnfleischbluten und Knochenerkrankungen bemerkbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.