Meerschweinchen und Kaninchen besser nicht hochnehmen

+
Meerschweinchen fühlen sich in der Höhe sicherer, wenn man die Hinterbeine stabilisiert. Foto: Patrick Pleul

Berlin (dpa/tmn) - Kinder wollen mit ihren Haustieren gerne kuscheln. Doch Meerscheinchen und Kaninchen mögen es nicht, hochgenommen und herumgetragen zu werden. Das macht ihnen Angst.

Kaninchen und Meerschweinchen fühlen sich in der Höhe nicht wohl. Halter sollten die Vierbeiner deshalb nur hochnehmen, wenn es unbedingt sein muss. Die Tiere neigen zu Fluchtbewegungen und können schnell herunterfallen, warnt Ursula Bauer von der Tierschutzorganisation Aktion Tier.

Besonders für Meerschweinchen kann das Hochheben und Herumtragen gefährlich werden. Sie haben einen empfindlichen Beckenboden, der schnell bricht. Schon ein Sturz aus einem halben Meter Höhe ist für das Tier bedrohlich. Aber auch Kaninchen verletzen sich schnell bei solchen Unfällen. Die Expertin rät, bei einem Sturz direkt zum Tierarzt zu gehen.

Damit es erst gar nicht zu einem Unfall kommt, müssen Halter darauf achten, die Haustiere richtig hochzuheben. Kaninchen sollten nicht an den Ohren gepackt werden. Es ist besser, sie am Nacken aus dem Gehege zu nehmen und den Körper mit dem Arm zu stützen. Meerschweinchen dagegen greift man am besten mit zwei Händen und stabilisiert dann die Hinterbeine. So verlieren die Kleintiere nicht den Boden unter den Beinen und fühlen sich sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.