Sternekoch will Vorbild sein

Lafer-Mensa für besseres Schulessen

+
Johann Lafer (r.) setzt sich für besseres Essen in der Schule ein.

Bad Kreuznach - Eine neue Schulmensa von Sternekoch Johann Lafer im rheinland-pfälzischen Bad Kreuznach soll zum Modell für Schulessen in Deutschland werden.

Lafer eröffnete das Gebäude am Freitag offiziell. „Auch Bildung geht durch den Magen“, sagte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris Ahnen (SPD). Der Sternekoch betonte: „Wir betreiben hier Unterstützung von Bildung in Form von Essen.“ In der „Genuss-Mensa mit Bildungsauftrag“ können bis zu 300 Schüler eines Bad Kreuznacher Gymnasiums gleichzeitig zu Mittag essen.

Nach Angaben der Organisatoren ist das Projekt das erste seiner Art in Deutschland. Der Fernsehkoch will mit seinem Team Gerichte aus überwiegend regionalen Produkten anbieten - für maximal 3,99 Euro. Angehende Ernährungswissenschaftler der Hochschule Fulda hatten in einem vom Bund geförderten Projekt nach geeigneten Rezepten für die Bad Kreuznacher Schulküche geforscht. So soll es moderne Varianten von Spaghetti Bolognese oder Hühnerfrikassee geben. In der Mensa gibt es eine gläserne Küche zum Zuschauen. Die rund 1200 Schüler des Gymnasiums sollen im Zuge des Projekts auch über gesunde Ernährung aufgeklärt werden.

Der rund vier Millionen Euro teure Bau wurde vom Landkreis Bad Kreuznach finanziert. Rund 2,8 Millionen Euro schoss das Land Rheinland-Pfalz nach eigenen Angaben hinzu. Lafer ist der Betreiber der Mensa.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.