Beinahe-Kollision

Mercedes-Benz GLA biegt versehentlich auf Rennstrecke ab – dann wird es brandgefährlich

Ein Mercedes-Benz GLA SUV blockiert zwei Rennfahrer auf der brasilianischen Rennstrecke von Interlagos.
+
Wie kommt ein privater Mercedes-Benz GLA auf die Rennstrecke? Der wild gestikulierende Rennfahrer kann es nicht fassen.

Unglaublicher Vorfall auf der Strecke des Großen Preis von Brasilien in Interlagos: Plötzlich taucht ein unbeteiligter Mercedes-Benz GLA auf – und verursacht beinahe eine Kollision. Es ist nicht das erste Mal, dass sich ein Privat-Pkw auf die Rennstrecke verirrt.

São Paulo (Brasilien) – Einfach so auf eine Grand-Prix-Rennstrecke zu fahren, stellt man sich schwierig vor. Eigentlich sollte es unmöglich sein – erst recht während des laufenden Rennbetriebs. Denkt man zumindest als Otto Normalfahrer. Denn auf den Hochgeschwindigkeitskursen bedeutet ein irrlichterndes Fahrzeug sofort Lebensgefahr für alle Beteiligten. Auf der Formel-1-Strecke im brasilianischen Interlagos (dt.: „zwischen den Seen“), die etwa zwölf Kilometer außerhalb des Stadtkerns von São Paulo im Bezirk Parelheiros liegt, ist aber genau das innerhalb von nur zwei Monaten gleich zweimal passiert.

Auf Twitter hat ein Nutzer namens Bruno Mantovani ein Video des jüngsten Vorfalls geteilt. Im Clip ist zu sehen, wie ein Rennfahrer bei einer Trainingssession in der langgezogenen Boxenausfahrt von Interlagos Geschwindigkeit aufnimmt. Plötzlich muss er abrupt abbremsen und stehenbleiben. Ein Mercedes-Benz* GLA blockiert das Ende der Boxengasse. Der Fahrer des Geländewagens versucht hektisch in mehreren Zügen zu wenden. Der Lenker eines zweiten Sportwagens muss heftig in die Eisen steigen, um eine Kollision mit dem Mercedes-Benz GLA zu verhindern – man sieht deutlich, wie die Reifen qualmen. Alles zu dem spektakulären Geisterfahrer auf der Rennstrecke von Interlagos und die Videos finden Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.