Messegeflüster von der Berliner Fashion Week

+

Die Berliner Modewoche präsentiert sich mit Glanz und Glamour. Aber hinter den Kulissen gibt's auch den kleinen Tratsch. Aufgeschnappt:

  • TV-Moderatorin und Model Sylvie van der Vaart wurde angesichts der Verwirrung um ihr Liebes-Aus mit Ehemann Rafael mit besonderer Spannung bei der Basler-Präsentation erwartet. Sie sagte kurzfristig ab, wie die Veranstalter im Berliner Hotel de Rome am Mittwochabend mitteilten.
  • Designerin Lena Hoschek schickte ihre Models mit durchlöcherten Netzstrümpfen zum anmutig schwingenden Glockenrock auf den Laufsteg. Sie habe eigenhändig Dutzende Strumpfhosen zerfetzt, verriet sie.
  • Der Münchner Designer Marcel Ostertag outete sich bei der Schau als Hoschek-Fan. Er selbst verzichtete auf Shabby Look und stöckelte in goldbenagelten Stiefeln mit Zehn-Zentimeter-Absatz ins Modezelt am Brandenburger Tor.
  • Trotz Trend zu Rot bleibt auch Pink in: Basler präsentierte einen superkurzen Puschelmantel inklusive zugehörigem Handtäschchen in Magenta. Beim Eröffnungsempfang der Straßenmodemesse Bread & Butter waren sogar die zuckrigen Baisers so gefärbt.
  • Wer nackt aussehen will, ohne nackt zu sein, wird bei der litauischen Designerin Agne Kuzmickaite gut bedient: Sie verteilt auf ihrem Abendkleid aus kaum sichtbarem Tüll schwarze Schmetterlinge an den Stellen, wo es peinlich werden könnte.
  • Patrick Mohr sorgte mit gruseligem Geisterlook für Aufsehen. Seine Models erschienen zum schwarzen Outfit mit kalkweiß geschminktem Kahlkopf, blutunterlaufenen Augen und einem Haarbüschel über der Nase. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.