Schon Tausende vor Ort

Metal-Fans strömen zum Wacken Open Air

+
Festival-Besucher posieren am Dienstag mit seltsamer Kopfbedeckung

Wacken - Zwei Tage vor dem Start des Heavy-Metal-Festivals im schleswig-holsteinischen Wacken sind bereits Tausende Menschen in dem kleinen Dorf eingetrudelt.

Die Veranstalter schätzten am Dienstag, dass bereits mehr als 10.000 „Metalheads“ die Zeltplätze in dem kleinen 1800-Einwohner-Ort bezogen haben. Insgesamt werden 75.000 Besucher erwartet.

Vor den Souvenir-Ständen in Wacken bildeten sich lange Schlangen, viele Gäste deckten sich im Supermarkt noch mit Bier und Proviant für die nächsten Tage ein - meist schwarzgekleidet. „Das läuft alles nach Plan“, sagte Festival-Gründer Thomas Jensen. Die Techniker würden an den Bühnen noch die letzten Licht- und Tonkabel verlegen, dann sei alles fertig. Offiziell beginnt das Festival am Donnerstag.

Am Abend sollte auch der „Metal-Train“ aus Süddeutschland in Richtung Wacken losrollen. Für den Sonderzug mit Disco-Abteil hatten sich nach Angaben der Organisatoren mehr als 900 Menschen Tickets gesichert.

Das 24. Wacken Open Air ist bereits seit September ausverkauft. Als Höhepunkte des Freiluft-Spektakels sind Rammstein und Deep Purple angekündigt. Auf den kleineren Bühnen beginnt bereits am Mittwoch ein Vorprogramm - dann wird auch ein Großteil der Fans erwartet.

dpa

Lesen Sie auch:

Wacken-Besucher können Klo fürs Zelt mieten

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.