Metalldiebe legen IC-Strecke Bremen-Hannover lahm

Hannover - Nichts geht mehr am Montagmorgen auf der IC-Strecke zwischen Bremen und Hannover: Unbekannte Diebe haben Metallteile der Oberleitung geklaut.

Die unbekannten Täter hatten Teile der elektrischen Ausrüstung der Oberleitung bei Eilvese in der Region Hannover demontiert, wie die Bahn mitteilte. Zwischenzeitlich wurden die Fernzüge über Minden umgeleitet, die Reisenden waren deshalb rund eine Stunde länger unterwegs. Im Regionalverkehr fuhren ersatzweise auch Busse. Die hohen Metallpreise machen die Bahn seit längerem zum Opfer von Dieben, die Kabel und selbst Gleisstücke bei Schrotthändlern zu Geld machen. Deshalb will die Deutsche Bahn künftig unter anderem Schienen mit einem für die Täter unsichtbaren Zahlencode markieren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.