400 Meter langes Schiff

Containerschiff in der Elbe auf Grund gelaufen

+
Das rund 400 Meter lange Containerschiff ist nahe der Elbinsel Lühesand auf Grund gelaufen.

Stade - Ein knapp 400 Meter langes Containerschiff ist auf seinem Weg in den Hamburger Hafen in der Elbe auf Grund gelaufen. Ein erster Freischleppversuch schlug fehl.

Die "CSCL Indian Ocean" lief nach Angaben der Hamburger Wasserschutzpolizei am Mittwochabend aus dem Ruder und steckt seitdem nahe der Elbinsel Lühesand fest. Menschen wurden nicht verletzt, auch das Schiff selbst blieb intakt.

Ein erster Freischleppversuch mit sechs Schleppern sei in der Nacht fehlgeschlagen, teilten die Beamten am Donnerstag mit. Ein weiterer Anlauf sollte gegen Mittag mit sieben Schleppern bei Hochwasser unternommen werden. Die übrige Schifffahrt auf der Elbe werde durch die Grundberührung und die Bergungsbemühungen lediglich leicht behindert.

Nach Angaben der Hamburger Wasserschutzpolizei hatte die Schiffsführung unmittelbar vor der Grundberührung per Funk einen Ausfall der Ruderanlage gemeldet. Beamte übernahmen die Ermittlungen zur Unfallursache und stellte an Bord des Frachters Beweismittel sicher.

Die "CSCL Indian Ocean" der chinesischen Reederei China Shipping Container Lines gehört zu den derzeit größten und neuesten Containerschiffen. Das 399,6 Meter lange Schiff wurde 2015 in Dienst gestellt und kann knapp 19.000 sogenannte 20-Fuß-Standardcontainer transportieren. Zum Zeitpunkt der Havarie hatte es nach Angaben der Polizei etwa elf Meter Tiefgang und war auf der Fahrt von Felixstowe in Großbritannien nach Hamburg.

Containerriese in der Elbe auf Grund gelaufen

AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.