1. Startseite
  2. Welt

14 Meter! Mega-Statue von Papst Johannes Paul II. in Polen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Tschenstochau - 14 Meter! Mega-Statue von Papst Johannes Paul II. in Polen

null
1 / 8Ein Freizeitpark im südpolnischen Marienwallfahrtsort Czestochowa (Tschenstochau) wird am Samstag die weltweit größte Statue des seligen Papstes Johannes Paul II. (1978-2005) aufstellen. © dpa
null
2 / 8Ein Freizeitpark im südpolnischen Marienwallfahrtsort Czestochowa (Tschenstochau) wird am Samstag die weltweit größte Statue des seligen Papstes Johannes Paul II. (1978-2005) aufstellen. © dpa
null
3 / 8Ein Freizeitpark im südpolnischen Marienwallfahrtsort Czestochowa (Tschenstochau) wird am Samstag die weltweit größte Statue des seligen Papstes Johannes Paul II. (1978-2005) aufstellen. © dpa
null
4 / 8Ein Freizeitpark im südpolnischen Marienwallfahrtsort Czestochowa (Tschenstochau) wird am Samstag die weltweit größte Statue des seligen Papstes Johannes Paul II. (1978-2005) aufstellen. © dpa
null
5 / 8Ein Freizeitpark im südpolnischen Marienwallfahrtsort Czestochowa (Tschenstochau) wird am Samstag die weltweit größte Statue des seligen Papstes Johannes Paul II. (1978-2005) aufstellen. © dpa
null
6 / 8Ein Freizeitpark im südpolnischen Marienwallfahrtsort Czestochowa (Tschenstochau) wird am Samstag die weltweit größte Statue des seligen Papstes Johannes Paul II. (1978-2005) aufstellen. © dpa
null
7 / 8Ein Freizeitpark im südpolnischen Marienwallfahrtsort Czestochowa (Tschenstochau) wird am Samstag die weltweit größte Statue des seligen Papstes Johannes Paul II. (1978-2005) aufstellen. © dpa
null
8 / 8Ein Freizeitpark im südpolnischen Marienwallfahrtsort Czestochowa (Tschenstochau) wird am Samstag die weltweit größte Statue des seligen Papstes Johannes Paul II. (1978-2005) aufstellen. © dpa

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion